Moderatoren: RThorsten, marc

#107976
Im selbstvers.org-Forum wird gerade ein interessantes Thema debattiert:
Welche Masse und Raum die Menschheit theoretisch komprimiert einnähme
(zugegeben teils etwas makaber)
und wie sie auf einem Minimalstandard gemanagt werden könnte:

http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... 40&t=15561

Ich hab versucht, auszurechnen, welche Fläche für eine Unterbringung auf Camp-Niveau benötigt würde.
Zugrundegelegt hatte ich einfache Feldbetten mit 1 m Abstand ringsum.
Nachdem ich mich grandios verhauen habe, ist ein User ungefähr bei der Fläche von Dänemark rausgekommen.
Wieviel Fläche würde eine minimale Nahrungs- und Energieversorgung benötigen?

Da ich Mathe-Legastheniker bin, hoffe ich auf Euren Sachverstand!
#107978
Hallo Hunsbuckler,
beim Rechnen könnte ich dir helfen, aber die Ausgangswerte musst du schon nennen.

Zum Wohnen braucht der Mensch in deinem Beispiel ca. 5 qm.

Aber wieviel Ackerfläche? Da gibts doch bestimmt Werte aus vergangenen Zeiten. Möglichst vor Erfindung des fossil basierten Kunstdüngers.

Vor dem Fossilzeitalter war ja die Bevölkerung in D lange Zeit ziemlich unverändert. Ich nehme daher an, dass das die Zahl ist, die tragbar ist.

In dem Fall müsstest du die Fläche des heutigen Deutschlands nehmen und durch die Zahl der damalige Bewohner teilen. Ich vermute, dass da eine ziemlich große Fläche rauskommt.

Vielleicht hilft dir auch der ökologische Fußabdruck weiter, oder Berechnungen, nach denen, würden alle so leben wie die Amis, vier Erden erforderlich wären.

Ich habe jedenfalls schon mehrere Artikel gelesen, die aussagten, dass 80 Mio. Leute in Deutschland nicht von der Fläche ernährt werden können. Wenn jetzt Millionen weiterer Menschen dazukommen, wird es nicht besser.

Bitte lass uns deine Ergebnisse wissen.
#107979
...sind zwei Größen, die extrem voneinander abhängen. Management trifft es aber nicht, man nehme besser den Begriff "Organisation".
Nur ein paar wohl querschlagende Impulse aus Diskussionen, die wir schon hatten:
- Kleine Inselpopulationen, die mangels "Masse" alles vergessen haben, nicht mal mehr Feuer machen konnten (trotzdem nachhaltig leben)
- Acker und Boden sind nicht zwingend notwendig, einfache Nährlösungen mit im Prinzip rezyklierbaren Komponenten täten es theoretisch auch.

Je kleiner und wenig komplex organisierter, desto anfälliger auf Umstände und Zufälle (und nein, da war nichts sonderlich stabil, in den letzten 5 Mio a!). Hoch komplex organisiert wirkt Richtung riesigem weiteren Potenzial für die "Masse", aber die Fallhöhe.

Szenarien: Banane.
#108032
Reine "langeweile" oder Neugier oder wozu soll das dienen mit den Menschen??

Erinnert mich an die 2010+ Videos über US-Verschuldung. Dort jedoch ging es um die "typischen" Stappel aus dem "Bureau of Engraving and Printing" welche in entsprechende Geldtransporter geladen werden.

Da nimmt man dann in den Videos auch gleich den größten Schein der im Verkehr ist (Die Banknoten bis zu 10.000 US-$ sind bekanntlich nicht im Umlauf aber dennoch ein Zahlungsmittel, Casinos oder so transportieren manchmal wohl solche Scheine? Wie auch immer, es gibt einige davon, aber der Sammlerwert dürfte enorm sein, bereits für 200 und 500 Dollar Noten, geschweige denn von den 4-stelligen.

Jedoch die Paletten sind eben lauter dieser "bekannten" 10.000 US-$ Banderolen mit 100 Scheinen je 100 US-$. Die werden dann jeweils eben auf diesem Viereck (wie bei Milch/Getränken diese Palette). Dann werden diese ganzen Paletten mit jeweils unzähligen 10.0000 US-$ Noten im Video eben nebenan gestellt, und dann sieht man wieviele Paletten die ~19,45 Billionen US-$ "public debt" braucht. Ansonsten 100 US-$ einzeln gestappelt aufeinander, ich glaube die Reichen schon um so hoch zu kommen, dass sie in der Atmosphäre verglühen/verbrennen würden.

Bei Menschen kenne ich in Videos nur die "Menschenkette" damals zum 7. Milliarden "Jubiläum". Sprich alle Menschen der Welt nebeneinander und Händchen haltend, also ka... 75cm Breite je Person? Eher 50cm bei Männern, bei Frauen meist etwas weniger und bei Kindern und sehr alten Leuten. Das reicht glaube ich mehr als 1x um den gesamten Globus die Menschenkette, und inzwischen haben wir noch einmal fast 450 Millionen neue zusätzliche Einwohner auf der Erde.

Achja hier her und auf die Türkei kam ich eigentli[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?