Moderatoren: RThorsten, marc

#108030
Gazprom wird neue Nachfrage bekommen. Der Sultan hat heute den Russen Frieden angeboten und sich für den Abschuss entschuldigt. Vom EU-Beitritt hat man lange nix mehr gehört. Russland Rulez.
Die Italiener mögen noch ein bisschen kaufen, aber mit dem Zerfall der EU wird dann das Geld sehr knapp für sowas.
#108035
Ohne den EU-Ökoblödsinn könnte die Türkei über das schwarze Meer feinste Steinkohle aus der Ukraine (früher sogar noch via Sewastopol auf der Krim) beziehen, die Kohle könnte in Kraftwerken für Energie- und Fernwärme (im Nordosten großteils benötigt, der Süden hat nur kurze intensive Heizperioden, der Rest ist minimal wie bei uns im Mai oder Ende April die Heizungsintensität stark runtergedreht wird. Gleichzeitig könnte die Kohle auch als direkte Wärmequelle auf dem Land in Öfen usw. sorgen.

Da jedoch die EU dann zahlreiche Zahlungen einstellen würde und Erdogan dann die Europäische Grenze mutwillig problemlos passierbar für Schlepper machen würde, ist es leider keine echte Option... Südkorea und Japan importieren sowohl LNG und Kohle in großem Maßstab, aber müssen sich auch vor niemanden rechtfertigen, ebenso wie Südafrika mit seiner Fischer-Tropsch-Kohleverflüssigung sagt "Wir sind arm, EE ist was für reiche Länder". Richtig toll wird es erst, wenn man in Deutschland wirklich alle AKW abschaltet und noch evtl. andere Ost-Europäische Länder dazu drängt alte Generatoren abzuschalten...

lediglich Polen nutzt fossil praktisch fast nur Kohle in Kraftwerken, der Rest landet als LPG im Autotank ("Autogaz", geringer Maßstab auch CNG) und in den Herden sowie Warmwasserboilern, aber das ist eine Ausnahme da historisch Kohle DER Brennstoff ist und Polen glaube ich auf Rang 7 der weltweiten Steinkohlereserven liegt. Daher ist der Verbrauch an Gas auch recht gering, die meisten anderen haben aber nur geringe Kohlereserven... In der Hinsicht ist die einst gut gemeinte EU-Politik dermassen dämlich wie die Verschiebung des Halogenlampenverbots um 30 oder 31 Monate, der einzige der dabei profitiert sind die Stromkonzerne und die Hersteller von Halogenlampen und deren Zulieferer... Will nicht wissen, was da (nicht beweisbar, oder erst wenn die Personen schon tot sind) an Geld an gewisse Leute die das entscheiden geflossen ist.

Weil es JEDER Logik widerspricht und den Glühbirnen-Bedarf um 300 bis 400% erhöht, und die Lebensdauer bei 1/6tel im Durchschnitt liegt und nur bei wenigen Halogenlampen mit 2.000 Stunden statt 1.000 angegeben wird, während Sparlampen 6.000 Stunden und meist 10.000x "An und Aus" haben und in Zukunft evtl. sogar noch mehr, sprich kommen in der Regel 6-faches Wechseln dazu, ergo auch 6-facher Transport in die Läden noch neben dem massiv erhöhtem Energiebedarf,

je nach Kaufpreis, je ineffizienter die Birne, desto günstiger... 45 statt 55W sind günstiger als 42 statt 55W Halogenlampen wie ich Montag aus Neugier schaute... schlechteste Energieeffizienzklasse, als Alibi ist noch die Alte aufgedruckt die schon längst verboten ist, damit der Kunde wenigstens denkt er kauft nicht das schlimmste obwohl er es doch tut..

Meine Posts nerven dich - I know, keine Sorge habe gestern um die Löschung gebeten und dies ist einer der aktuellsten nach meinem, bald biste mich hoffentlich los 8) , und eine Löschung zu verweigern dürfte weder in den AGB's stehen (falls doch wären diese rechtswidrig IMHO) noch legal sein (Datenschutz etc, jeder Betreiber egal von was bietet eine Löschung an. Selbst kostenpflichtige Dienste die weit im Vorraus bezahlt sind bieten sowas an, lediglich mit der Warnung, dass das investierte Geld mit der Löschung verloren geht (Jahresabo o.ä.)...
Tesla (Elektro)Autobauer

Kilon, kannst du dich auch einmal zu einem Thema ä[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?