Was bedeutet Peak-Oil für dich

Moderatoren: RThorsten, marc

von Tourix
#107535
Der Blog "Peak-oil.com" scheint aufgehört zu haben.
Wenn ich den letzten Artikel richtig gelesen habe, dann scheint der Betreiber Norbert Rost derzeit wenig Sinn in einer Fortführung des Blogs zu sehen, da es derzeit wenig relevante Meldungen gibt.

Ich finde das sehr schade, da nicht nur die Artikel gelegentlich recht interessant waren, sondern auch einige Kommentare dazu.

Wie die letzten Tage zeigen, verpasst Norbert Rost dadurch eine interessante Entwicklung.

Stattdessen leitet er nun das Projekt: Zukunfsstadt Dresden.
Ich denke, es lohnt sich gelegentlich nach Neuigkeiten unter seinem Namen zu suchen.
von Kilon
#108112
Oh mein Gott... Dresden. Mein Beileid. Wobei, dringend nötiges Programm!

Ich wusste nicht mal, dass es einen "Blog" gibt, nur die Hauptseite die nach der Umdekorierung die "Direkt zum Forum"-Funktion hat. Jedoch schreibe ich 99% hier. Daher habe ich, ich muss mal gucken wie viel genau, es in den letzten Monaten versucht hier nicht gleich alles zu schreiben was mich als Peak-Freak (was für ein Rhyme :D) interessiert.

Beispielsweise würde ich gerne teilen:

http://www.cnbc.com/2017/01/16/asia-pac ... enzie.html

Ich hätte vieles für 2017 gedacht, OPEC cut usw... und jetzt soll es China sein, dass etwa die Hälfte seiner Produktion kürzt?!?! Ich habe mich eh immer gefragt, wie China seit etwa ~2000 rum 4 Millionen Barrel pro Tag oder leicht darüber produzieren kann und damit in den relevanten Hochpreisjahren der drittgrößte Erdölproduzent der Welt war und auch bis zu dieser Reduzierung weiter war, lediglich der Iran und Irak sind beide erstmals (Irak) und wieder (Iran) auf deutlich über 4 Millionen Barrel angestiegen im Jahr 2016...

Da es aber eh keiner liest und auch keinen Interessiert was das Reich der Mitte gerade so treibt, verkneife ich es mir... auch wenn es wirklich für einen massiven Netto-Importeur ziemlich ungewöhnlich ist die "Hauptrolle" zu übernehmen bei der weltweiten Ölförderung, die eigentlich Saudi-Arabien, Russland, die gesamte OPEC sowie mehrere Afrikanische und Asiatische Länder übernehmen sollten.

Mit "Hauptrolle" meine ich hier natürlich nicht die Fördermenge sondern eben mehr als eindeutige Signale bei der Preisgestaltung die ja mehr auf Spekulation, Verkaufszahlen von Neuwagen, Wirtschaftswachstum, Arbeitslosenzahlen besonders der USA sowie dortige Lohnentwicklung, der Verkauf von gewissen kurz- und langlebigen Wirtschaftsgütern, Welthandel gemessen in jeweils TEU-Container-Mengen bzw. "100 Kilometer TEU"-Transport usw....
von Kilon
#108185
Ist jemand von euch auf sowas wie dieser Öltrommel unterwegs?!^^ Ihr wisst schon... the oil drum oder so, hatte da geniale Grafiken dank des Links eines Users von hier zu Ghawar (die Unterteilung des Feldes in seine 4 - 5 Hauptteile sowie die weitere Aufteilung des nördlichsten und südlichsten Teils... wobei es wohl Nord-Süd über 180km ging bei geringer Breite...

Saudi Arabien... sagt der Name. Ergo die Namen nichts leicht zu merkendes für einen weißen "Caucasian".

Ich suche solche Szenarien-Beispiele, jedoch weniger als Hypothese/Prophezeiung jenseits von max. 6 Monaten, sondern so etwas wie das hier (Indien und Iran schlossen noch vor Aufhebung der Embargos durch die USA zum glaube 1. Januar 2016 (oder 17?!) einen "gigantischen Deal" ab. Obwohl die Staaten an und für sich nicht unbedingt die besten Freunde sind und ja auch nicht wirklich weit weg von einander.

Wenn Teheran durch Öl und Erdgas sowie evtl. andere Wirtschaftszweige aufsteigen will... ist schwer zu sagen was es braucht. Klar ist: Waffen. Jedoch wenn die Trump Politik wirklich durchgesetzt und beibehalten wird, dann fehlt den Weltmeeren der Schutz von ultra-schnellen Flugzeugträgern die zu den größten derzeit vermutlich zählen, und selbst wenn nicht, 20 nukleare Reaktoren auf 10 Schiffen. Die einzige Versorgung die jeden Logistik-Offizier in den Wahnsinn treiben können sind dort: Nahrung (leicht zu überbrücken, wobei man ja nicht permanent Konserven servieren will), und Trinkwasser, das einzige unvermeidbare sind die (noch) "Military jet fuel" Schiffe.

"Replenishment oiler", allerdings ist das verglichen mit dem Antrieb auch von Diesel/Gasturbine wenig und diese haben viel weniger Flugzeuge und brauchen ja auch Treibstoff. Besonders die russischen Helikopter die auch auf anderen großen Schiffen bis zu 3 Stück landen können, darunter kann mind. 1 "HIND" sein. Der Königstiger der Lüfte ist durstig, bei Trägern können es sogar mehrere HIND's sein IMHO und es gibt ja für Länder wie Thailand den Kompromiss mit "Hubschrauberträger", bald "Drohnenträger", mit 1% der Crew wie bisher :P

Gibt es da so Seiten die in den letzten Jahren evtl. erst on kamen oder noch etwas "Insider" sind?! Weil Oil Drum findet man jetzt auch nicht unbedingt auf Seite 1 wenn man nach was sucht ohne gewisse einzigartige Schlüsselwörter zu nennen (so fand ich den Ghawar Artikel wieder, mir blieb da eine Formulierung haften im Frontallappen und gesucht und gefunden...

Wie gesagt suche sowas:

Bild

Ich sage ja Q-Max, und die Folge-Generation, selbst wenn sie wegen des Katar-Golf.... "Problems"? etwas wackelig sind, werden wohl weiter gebaut. Man produziert weiter und ist weiter in der OPEC mit den Ländern... ich mein die OPEC ist ja glaube ich auch eine der wenigen Organisationen die einen über 8 Jahre andauernden Abnutzungskrieg mit ich glaube 1 Mio "Verlusten" (vermutlich inkl. Verwundete die POW wurden sowie gesunde POW), dennoch arbeitete man den Plan aus, die USA und die Saudis als Stellvertreter der OPEC, aber die anderen haben natürlich mitgemacht bekanntlich und die Sowjetunion finanziell kombiniert mit feinsten Stinger, Strela-2 und MILAN-Raketen in ernste Bedrängnis gebracht.....

Wir brauchen auch LNG, aber könnte schlimmer sein, Österreich und die Schweiz?! Wien hat glaub ich die Donau oder? Jedoch Ungarn/Budapest... Ploesti ist nicht mehr, also in dem Sinne... vermutlich nur für den Transport zum Endverbraucher genutzt.

Indien ist Schlau... 2015 war zunächst ein hartes Jahr. Dann 81% direkt aus der OPEC. Ich vermute unter den 16% others (aus 32 Staaten!) waren auch die inzwischen OPEC-Staaten Gabun und Äquatorialguinea... evtl. auch etwas aus Indonesien aus dem Westen während man günstiges aus Malaysia/Vietnam als Ausgleich importiert...

Klug gemacht. Kein einziger dieser Staaten alleine kann ernste Lieferengpäße, von der SPR mal ganz zu schweigen, auslösen....
Peak-oil.com zu Ende ?

Ist jemand von euch auf sowas wie dieser Öltrommel[…]

Achja hier her und auf die Türkei kam ich eigentli[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?