Was bedeutet Peak-Oil für dich

Moderatoren: RThorsten, marc

von Tourix
#107535
Der Blog "Peak-oil.com" scheint aufgehört zu haben.
Wenn ich den letzten Artikel richtig gelesen habe, dann scheint der Betreiber Norbert Rost derzeit wenig Sinn in einer Fortführung des Blogs zu sehen, da es derzeit wenig relevante Meldungen gibt.

Ich finde das sehr schade, da nicht nur die Artikel gelegentlich recht interessant waren, sondern auch einige Kommentare dazu.

Wie die letzten Tage zeigen, verpasst Norbert Rost dadurch eine interessante Entwicklung.

Stattdessen leitet er nun das Projekt: Zukunfsstadt Dresden.
Ich denke, es lohnt sich gelegentlich nach Neuigkeiten unter seinem Namen zu suchen.
von Kilon
#108112
Oh mein Gott... Dresden. Mein Beileid. Wobei, dringend nötiges Programm!

Ich wusste nicht mal, dass es einen "Blog" gibt, nur die Hauptseite die nach der Umdekorierung die "Direkt zum Forum"-Funktion hat. Jedoch schreibe ich 99% hier. Daher habe ich, ich muss mal gucken wie viel genau, es in den letzten Monaten versucht hier nicht gleich alles zu schreiben was mich als Peak-Freak (was für ein Rhyme :D) interessiert.

Beispielsweise würde ich gerne teilen:

http://www.cnbc.com/2017/01/16/asia-pac ... enzie.html

Ich hätte vieles für 2017 gedacht, OPEC cut usw... und jetzt soll es China sein, dass etwa die Hälfte seiner Produktion kürzt?!?! Ich habe mich eh immer gefragt, wie China seit etwa ~2000 rum 4 Millionen Barrel pro Tag oder leicht darüber produzieren kann und damit in den relevanten Hochpreisjahren der drittgrößte Erdölproduzent der Welt war und auch bis zu dieser Reduzierung weiter war, lediglich der Iran und Irak sind beide erstmals (Irak) und wieder (Iran) auf deutlich über 4 Millionen Barrel angestiegen im Jahr 2016...

Da es aber eh keiner liest und auch keinen Interessiert was das Reich der Mitte gerade so treibt, verkneife ich es mir... auch wenn es wirklich für einen massiven Netto-Importeur ziemlich ungewöhnlich ist die "Hauptrolle" zu übernehmen bei der weltweiten Ölförderung, die eigentlich Saudi-Arabien, Russland, die gesamte OPEC sowie mehrere Afrikanische und Asiatische Länder übernehmen sollten.

Mit "Hauptrolle" meine ich hier natürlich nicht die Fördermenge sondern eben mehr als eindeutige Signale bei der Preisgestaltung die ja mehr auf Spekulation, Verkaufszahlen von Neuwagen, Wirtschaftswachstum, Arbeitslosenzahlen besonders der USA sowie dortige Lohnentwicklung, der Verkauf von gewissen kurz- und langlebigen Wirtschaftsgütern, Welthandel gemessen in jeweils TEU-Container-Mengen bzw. "100 Kilometer TEU"-Transport usw....

Macht man aus USA ein = "Americas" haben[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?