Energie von der Sonne, Photovoltaik bis Aufwindkraftwerke

Moderatoren: sch_peakoiler, marc, powertiger

Benutzeravatar
von Bonsai
#103583
Hallo,

jetzt gibt es Strafzölle:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 33775.html

Davon könnten die krisengebeutelten deutschen Solarfirmen profitieren: Das US-Handelsministerium belegt Importe chinesischer Solarhersteller mit hohen Strafzöllen. Die Behörde wirft den Firmen Preisdumping vor und verlangt im Extremfall 250 Prozent Aufschlag. Die Hersteller aus China sind empört.

Ist so dem Preisdumping der Chinesen beizukommen?

Grüße, Bonsai
Benutzeravatar
von Markus
#105534
"Suntech-Tochter meldet Insolvenz an

Eine wichtige Tochter von Suntech, eines der weltgrößten Solarunternehmen, hat Insolvenz angemeldet. Die Lage des Gesamtkonzerns sieht schlecht aus."

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 58050.html

Für den Rest des Konzerns schaut es auch nicht gut aus, die mi der Dmeokratieabgabe ausgestattete ARD hat übrigens fälschlicherweise bereits den kompletten Konzern pleite gemeldet:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/sun ... ig100.html

Merke: das Handelsblatt recherchiert besser!

Tja, dann dürfen deutsche Solarteure in Zukunft selbst die Gewährleistung übernehmen, wenn sie Module von Suntech verbaut haben...und Hoffenheim braucht einen neuen Trikotsponsor!
Benutzeravatar
von Gerd
#105537
Moment mal !

Wuxi Suntech ist aber DIE Tochter von Suntech die alles produziert !

Die anderen Töchter sind nur Beiwerk auf die <20% des Holdingumsatzes entfällt!
Benutzeravatar
von Gerd
#105965
Die Solarthermie-Werkbank wird ersatzlos geschlossen , ist die Solarthermie damit als Irrweg weg vom Fenster ?

http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 59882.html

Siemens schließt seine Solarsparte
17.06.2013, 06:36 Uhr, aktualisiert heute, 10:07 Uhr

Die Suche nach einem Käufer für die defizitäre Solarsparte blieb erfolglos. Nun will das Siemens-Management den teuren Ausflug ins Solargeschäft beenden. Die Sparte wird geschlossen. Das dürfte noch einmal Geld kosten.
Benutzeravatar
von Helmut
#105968
Gerd hat geschrieben:..., ist die Solarthermie damit als Irrweg weg vom Fenster ?

Zur Stromerzeugung ganz klar! Nicht nur bei Siemens sondern ganz allgemein. Halt einfach abgehängt durch die Photovoltaik.
Das ist wie mit den Röhren nachdem Transistoren kamen.
Man hätte es schon lange wissen müssen. Spätestens seit einem Jahr ist der Preisvorteil von PV so exorbitant, dass sogar an Orten und Anwendungen wo Solarthermie perfekt passt damit kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist.
Benutzeravatar
von himbim
#105979
Man hätte es schon lange wissen müssen.



Man hätte nicht, man hat. Du hast mir als ich mich für Solar Millinium interessiert hatte (2011 oder so) damals klar abgeraten mit dem selben Argument und einer deutlichen Formulierung (ich glaube "Mo**********" oder so).
von hunsbuckler
#106113
Hallo Freunde,

heute hatte ich einen Aufruf des Solarlobbyvereins:
http://afase.org/de
im Mailfach, mit der Bitte, deren Kampagne gegen Zölle und für freien Handel für Solarprodukte zu unterstützen.

Dieses Anliegen erscheint mir seriös und plausibel.
Thunderbird warnte mich jedoch, es hielte diese Website für verdächtig.
Nach welchen Kriterien erstellt Thunderbird solche Warnungen und kann man sie in diesem Fall getrost ignorieren?

Wie beurteilt Ihr diesen Solarlobbyverband und seine Aktivitäten?
Benutzeravatar
von himbim
#106129
MM: Das blaue Wunder

Wow, bei den Zahlen hätte ich fast den Tee über den Frühstückstisch gespuckt!

Jetzt fehlt nur noch der richtige Akku, dann können wir Energiekrise, Fracking, Atomkraft und den ganzen anderen Mist vergessen ! Ich bin total überrasch dass es so schnell möglich war.

So sehr ich mich über Hartz4 geärgert habe, das ist ein Moment in dem man sich freuen darf, damals für Rot-Grün gestimmt zu haben.
Benutzeravatar
von Bonsai
#106130
Hallo himbim,

mittlerweile werden die meisten Anlagen mit Eigenverbrauchsanteil gebaut. Gerade für mittelständische Unternehmen mit entsprechender Dachfläche ist das eine einfache Möglichkeit die Stromkosten zu senken. Diese Entwicklung kann man nicht mehr aufhalten.

Der Nebeneffekt davon:
Das Netz wird weniger genutzt, dadurch steigen die Netzentgelte und der Strom wird teurer. Deshalb muß dringend das Preisbildungsmodell vom Strom geändert werden.

Grüße, Bonsai
Benutzeravatar
von himbim
#106131
Wenn der Strom dadurch teurer wird, setzt das ja einen noch stärkeren Anreiz :)

Ich kann mir vorstellen, dass man als Seblstverbraucher dann hlat noch eine Grundgebühr fürs Netz zahlen muss, ich glaube so eine Grundgebühr gab es früher schonmal.

2005 habe ich gedacht, dass dieser Tag für Peak Oil zu spät kommen wird, aber dank EEG sind wir bereit für den großen Knall, ob er nun kommt oder nicht.

Nun bin ich gespannt ob wir bald beobachten können wie diese Kostensenkungen der EE Dreck wie Atomkraft, Braunkohle, Ölsande, Fracking aus dem Markt drücken. Ich rechne damit dass sich diese nun mit politischer Unterstützung (~Korruption) ihre Existenz sichern wollen.

PS: Langsam muss ich meine Signatur überdenken :). Den Spruch müsste man à la Marc Uwe Kling mit seinen falsch zugeordneten Zitaten nun Mr. Burns in den Mund legen.
Benutzeravatar
von Bonsai
#106132
himbim hat geschrieben:
Nun bin ich gespannt ob wir bald beobachten können wie diese Kostensenkungen der EE Dreck wie Atomkraft, Braunkohle, Ölsande, Fracking aus dem Markt drücken. Ich rechne damit dass sich diese nun mit politischer Unterstützung (~Korruption) ihre Existenz sichern wollen.


Daten zur Stromerzeugung:

http://www.agora-energiewende.de/servic ... verbrauch/
#106181
Hallo,

ob davon auch was beim normalen Verbraucher ankommt:

http://www.agrarheute.com/strompreise-industrie


Die europäische Energiebörse (EEX) notiert den Preis für die Lieferung von Grundlaststrom für das kommende Jahr 2014 bei 3,661 Cent pro Kilowattstunde (Stand 31. Juli) - und damit rund 24 Prozent niedriger als im Vorjahr. "In Zukunft kommen auch jene Betriebe in den Genuss günstiger Strompreise, die sich über langfristige Lieferverträge mit Energie eindecken", erklärt Dietmar Schütz, Präsident des Bundesverbands Erneuerbare Energien.
Benutzeravatar
von Axel F.
#108055
Hi,

2017 werden die Strompreise wieder steigen. Seltsame Begründung:

25.08.2016 Es ziehen dunkle Wolken auf für private Stromkunden. Laut Prognose der Energie-Experten von Agora Energiewende wird die EEG-Umlage 2017 auf 7,1 bis 7,3 Cent pro Kilowattstunde Strom klettern. Derzeit liegt sie bei 6,35 Cent und würde damit um 11,8 % bis 15 % steigen. Hauptursache sind die seit Jahren sinkenden Börsenstrompreise, die in diesem Frühjahr ein historisches Tief erreicht haben. Der durchschnittliche Börsenpreis für eine Kilowattstunde (kWh) Grundlaststrom betrug im März 2,43 Cent. Im Vergleich zu März 2015 ist der Strompreis um 22 % bis 25 % gesunken – innerhalb eines Jahres.


https://1-stromvergleich.com/strompreisentwicklung/#eeg

Die Preise steigen, weil die Absatzpreise gesunken sind??

Also Netzentgelte und EEG-Umlage dann eben anheben, damit es in der Kasse
der EE-Betreiber klingelt??

Da habe ich Erklärungsbedarf.
long long title how many chars? lets see 123 ok more? yes 60

We have created lots of YouTube videos just so you can achieve [...]

Another post test yes yes yes or no, maybe ni? :-/

The best flat phpBB theme around. Period. Fine craftmanship and [...]

Do you need a super MOD? Well here it is. chew on this

All you need is right here. Content tag, SEO, listing, Pizza and spaghetti [...]

Lasagna on me this time ok? I got plenty of cash

this should be fantastic. but what about links,images, bbcodes etc etc? [...]

Welche Kompetenzen brauchen wir?