Wie, wieviel und mit was bewegen wir uns in Zukunft fort?

Moderator: marc

Benutzeravatar
von Bonsai
#106939
Tourix hat geschrieben:Kritischer Artikel zu den Akkus und deren weiteren Entwicklung:
http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-10/e ... erbatterie


Erschreckend wie man das Thema in Deutschland angeht. Kein Pioniergeist, keine Innovationen.
Die E-Autos kommen zukünftig aus China.
von Tourix
#106941
Erschreckend wie man das Thema in Deutschland angeht. Kein Pioniergeist, keine Innovationen.
Die E-Autos kommen zukünftig aus China.

Ich tippe eher auf Japan.
Deren erstes Hybridauto war sämtlichen deutschen Nachentwicklungen voraus (jedenfalls ist das meine unbegründete Vermutung).

Aber derzeit spielt das E-Auto ohnehin keine Rolle mehr, da der Sprit viel zu billig ist.

Zu der Entwicklungsfähigkeit der Verbrennungsmotoren gibt es einen interessanten Bericht:
http://www.spiegel.de/spiegelwissen/aut ... 99738.html
Ich bin mir nicht sicher, ob die V-Motoren wirklich noch so viel Einsparpotential haben.
Benutzeravatar
von cephalotus
#107090
Bonsai hat geschrieben:
Erschreckend wie man das Thema in Deutschland angeht. Kein Pioniergeist, keine Innovationen.
Die E-Autos kommen zukünftig aus China.


Ich kenne kein gutes E-Auto aus China. Welches meisnt Du?

Ich kenne auch keine brauchbaren Traktionsakkus aus China.

Den BMW i3 finde ich toll (st überteuert, aber welcher BMW ist das nicht) und auch die Golf GTE / A3 e-tron plug-in-Hybriden finde ich gut.

Das ist immerhin schon mal ein Anfang
Benutzeravatar
von Bonsai
#107091
cephalotus hat geschrieben:Ich kenne kein gutes E-Auto aus China. Welches meisnt Du?

Ich kenne auch keine brauchbaren Traktionsakkus aus China.

Den BMW i3 finde ich toll (st überteuert, aber welcher BMW ist das nicht) und auch die Golf GTE / A3 e-tron plug-in-Hybriden finde ich gut.

Das ist immerhin schon mal ein Anfang


BYD z. Bsp. baut ein Elektroauto. China macht Druck wegen der Luftverschmutzung in den Großstädten. Ein Verbot von Verbrennern in den Städten ist nicht unrealistisch.
Benutzeravatar
von Bonsai
#107342
Tourix hat geschrieben:E-Mobilität:
Die Bundesregierung verschläft alles !

http://www.zeit.de/mobilitaet/2015-04/e ... oindustrie

Erinnert mich an die Energiewende. Es wird gelegentlich an den Symptomen herumgedoktort, aber es gibt keine zukunftsweisende weichenstellungen oder konzepte.


Vielleicht hat Herr Piech ja eine Idee in der Schublade.
VW ist momentan auf dem absteigenden Ast (reine Massenproduktion), da würde eine neue Innovation gerade recht kommen. Man hat schon einige Jahre Rückstand aufzuholen was E-Mobilität angeht.
#108104
Keiner willse, die Ilse....

Der Stern mokiert sich über die fehlende Nachfrage nach E-Autos, das Angebot wäre ja da, zudem winken üppigeForderungen Förderungen.

http://www.stern.de/auto/news/e-autos-- ... e=standard

Dennoch, selbst ein Renault mit immerhin schon einmal sagenhafter Reichweite von 400 km zieht keine Käufer an. Karosse mit E-Motor und Rädern. Der Akku kann zusätzlich bei Bedarf dazugemietet werden, für schlappe 69,00 Euro im Monat.

"Als Einstieg bleibe die 22 kWh-Variante Zoe R90 ab etwa 21.890 Euro im Programm. Der Life Z.E. 40 kostet ab 24.390 Euro aufwärts und ist ab sofort bestellbar."

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 38919.html

Dann lieber so:

https://www.coolstuff.de/Airwheel-Z3-El ... her-Roller
Tesla (Elektro)Autobauer

Die menschliche Arbeit ist schon was wert. Nur ist[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?