Auswirkungen von Peak Oil auf die Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft

Moderator: marc

von Kilon
#106127
Immerhin so habe ich es in Erinnerung war 1998 der Preis bei ~20$ das Barrel ("Nordsee" strömte noch mit über 6,5 Mio Barrel/Tag, Alaskas Abfall war noch nicht so rapide, Markt überversorgt, Oil for Food-Programm etc).

Wie hat es sich in der Zeit mit den Taxipreisen verhalten?! Ich denke die werden im ggs. zu Deutschland nicht mit Diesel sondern mit normalen Benzinern fahren? Ist der Preis da wirklich so massiv angestiegen fürs Taxi fahren? Habs nich gehört, aber hier gerade den Preis für eine längere Fahrt innerhalb Berlins und dann eben an die USA gedacht,

ka wie es bei uns ist, da steigt man mit 2-3€ ein, kann aber größere Schwankungen geben nachdem ob man einen Wagen auf der Straße anhält oder der Wagen einen direkt von xyz abholt glaube ich. In Polen bin ich früher als Kiddy viel Taxi gefahren, nicht in Grünberg aber in Stettin schon (wesentlich größere Stadt, deshalb), dann gabs da noch die Nachttarife usw...

der Ford Crown Victoria war ja bei den Bullen beliebt und auch bei Taxis, also nicht gerade zimperlich, wenn die Gallone sagen wir bei 20$ je Barrel keine Ahnung... sagen wir sehr wenig, trotz hoher New Yorker-Steuern unter 2$/gal, vermutlich unter 1,75 oder sogar 1,50... der Literpreis Rohöl liegt bei 20$ je Barrel (158,98 Liter) bei 0,1258$ je Liter Rohöl. Aktuell kostet WTI 104,61$ bzw. 0,6580$ je Liter. Das ist mehr als das 5-fache logischerweise, dann wird auch der Transport und die Raffinerieverluste IMHO höher:

Sprich:

Was habt ihr 199x bezahlt und wieviel 2007 oder sagen wir ab Herbst 2005, also als der Ölpreis doch überdurchschnittlich stieg. Dazu kommt eigentlich ja noch ein normaler inflationsbedingter Anstieg der Taxifahrereinkünfte ohne Trinkgeld, auch wenn ich weiß dass da sehr sehr viel Schwarz gefahren wird und joa, aber gehen wir von legalen Taxis mit legalen Fahrern aus.

Macht der Unterschied sich so bemerkbar?! Das muss ja ein Alptraum sein, noch viel sclimmer als für die Flugindustrie weil die ja wirklich nur auf den Ölpreis angewiesen sind, die Taxifahrer haben schon immer Umsatzsteuer, Öl/Benzinsteuer bezahlt die zum Ölpreis dazukam. Die Fluglinien haben neue Flotten sich zugelegt die sparsamer sind mit dem Ziel 3,0 Liter pro 100km und Passagier, keine Ahnung ob erreicht.

Ein Taxifahrer oder Unternehmer, Mittelstand mit z.b. 11 Wagen und was weiß ich 20-25 Fahrern oder so, der kann ja nicht mal eben zur nächsten Bank bzw. zum nächsten Autohaus und sagen "Hi, machen sie mir ein gutes Angebot für sparsame Mittelklasse-Fahrzeuge. Wenn ihr Angebot gut ist kaufe ich 10 oder sogar 12 Stück!", also klar kann er das und dem Autoverkäufer wird auf dem umkämpften US-Markt einer abgehen, aber die Bank wird wohl kaum ohne mind. 30-40% Anzahlung den Kredit im 6-stelligen Dollarbereich geben.

Vor der Krise vielleicht, aber jetzt? Sicherheiten ist das Unternehmen, aber die alten Fahrzeuge und nen Schuppen von dem aus er operiert, mehr hat er auch nicht, den Schuppen sicher gepachtet und nicht Eigentum. Andererseits gehören die "Yellowcabs" doch zu New York und den USA allgemein einfach dazu?!
long long title how many chars? lets see 123 ok more? yes 60

We have created lots of YouTube videos just so you can achieve [...]

Another post test yes yes yes or no, maybe ni? :-/

The best flat phpBB theme around. Period. Fine craftmanship and [...]

Do you need a super MOD? Well here it is. chew on this

All you need is right here. Content tag, SEO, listing, Pizza and spaghetti [...]

Lasagna on me this time ok? I got plenty of cash

this should be fantastic. but what about links,images, bbcodes etc etc? [...]

Welche Kompetenzen brauchen wir?