Auswirkungen von Peak Oil auf die Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft

Moderator: marc

#108225
In Österreich wird 2020 der Verkauf /die Abgabe von Plastiksackerln verboten.
Einerseits argumentiert man mit Umweltschutz (der Plastikmüll endet vorwiegend im Meer), andererseits ist es pure Energieverschwendung für einen einmaligen Einkauf ein Plastiksackerl zu verwenden und es dann wegzuwerfen.

https://derstandard.at/2000092936490/Re ... tiksackerl

LG, Sophie
#108226
Schade, keinen Daumen hoch Button.

Das ist völlig vernünftig. Zwar kosten die Plastiktüten fast nichts bis gar nix und so viel Erdöl geht da auch nicht bei drauf, dennoch, der ganze Plastikmüll und Krempel gehört eigentlich verboten.

Früher oder später landet es alle im Meer, in der Nahrungskette und tja, Mahlzeit, so ein bisschen Plastik im Körper macht ja nix.

Sinnigerweise sollte statt Plastikflaschenpfand (2. Einkommensquelle für Niedriglohnempfänger und vom System Ausgestossene) eigentlich Trinkverpackungen aus Plastik ebenfalls vom Markt verschwinden -> die Glasflaschen sind da doch irgendwie wiederverwendbarer als die Plastikflasche, die dann doch eingeschmolzen werden muss, wenn denn überhaupt und so. Nun ja und die Probleme mit PCB etc., sind die mit 25 ct. aufzuwiegen???

Gruß

Axel F.
Poker ums Öl

Ich weiß nicht, wie du auf 10.000 Tüten kommst. S[…]

Welche Kompetenzen brauchen wir?