Fernsehberichte und Zeitungsartikel zum Them Peak-Oil

Moderatoren: marc, powertiger

von Sukram
#103113
In hundert Metern Tiefe hat die Firma Providence Ressources die erste kommerziell nutzbare Öl- und Gasquelle Irlands erschlossen. Die "Barryroe" übertrifft dabei alle Hoffnungen: Es fließen offenbar doppelt so viel Rohstoffmengen, wie ursprünglich erwartet.

...Die jetzt erwartete Fördermenge von 3514 Barrel Öl pro Tag sei deutlich höher als das, was man vor den Bohrungen erwartet habe...


http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 73,00.html

:br: :D
Da lohnt sich ja direkt ein Kümo-Beöler...
von Cujo
#103115
Im SPON-Artikel heißt es:

"Die jetzt erwartete Fördermenge von 3514 Barrel Öl pro Tag sei deutlich höher als das, was man vor den Bohrungen erwartet habe, sagte Providence-Chef Tony O'Reilly. Das Öl sei von guter Qualität."

Wenn das kein Schreibfehler ist, dann sind 3514 Barrel Öl/Tag einfach nur lächerlich: Saudi-Arabien etwa fördert ca. 750.000 Barrel/Tag!

Offenbar müssen kleinste Neuentdeckungen schon als Riesenerfolg hochgejazzt werden, so knapp ist die Decke schon gestrickt. Wer diese Quelle profitabel anzapfen will, rechnet tatsächlich mit einem weiterhin sehr hohen Ölpreis, damit die Unternehmung sich auch lohnt. Beruhigen kann das also überhaupt nicht, im Gegenteil...
von Cujo
#103117
Wo ist hier welche Ironie, die gesondert zu kennzeichnen wäre? Offenbar sollte die Überschrift "GIGANTISCHER ÖLFUND" schon für sich ironisch sein - das ist sie aber nicht! So wie sie da steht, ist sie affirmativ. Allenfalls würden Anführungszeichen bei "GIGANTISCHER" eine Distanzierung signalisieren, die man als "Ironie" lesen könnte...
von Sukram
#103124
Cujo hat geschrieben:Wo ist hier welche Ironie, die gesondert zu kennzeichnen wäre? Offenbar sollte die Überschrift "GIGANTISCHER ÖLFUND" schon für sich ironisch sein - das ist sie aber nicht! So wie sie da steht, ist sie affirmativ. Allenfalls würden Anführungszeichen bei "GIGANTISCHER" eine Distanzierung signalisieren, die man als "Ironie" lesen könnte...


Na gut- also: "Ironie ist durch Gänsefüßle zu kennzeichnen" ;-)
Benutzeravatar
von Markus
#103127
Cujo hat geschrieben:
Wenn das kein Schreibfehler ist, dann sind 3514 Barrel Öl/Tag einfach nur lächerlich: Saudi-Arabien etwa fördert ca. 750.000 Barrel/Tag!



Noch so ein "Schreibfehler"- und das bei einem Peaker der ersten Stunde :cry:

Qatif alleine liefert diese Menge- oder SA in etwa alle 2 Stunden:

Bild

Aktuelle Wasserstände zu SA gibt's hier:

http://www.peak-oil-forum.de/phpbb3/vie ... ight=saudi
von Sukram
#103130
http://www.reuters.com/article/2012/03/ ... arketsNews

klingt schon besser, aber

However, the actual impact may not live up to the hype generated by headlines such as "Oil and gas find set to spark black gold rush" and "Massive oil discovery proves luck of the Irish".

The potential for major finds -- those in the hundreds of millions of barrels -- is seen as low in Celtic Sea, which has been the subject of decades of exploration.

"The geological structures in the Celtic Sea are small and fractured," said Fergus Cahill, chairman of the Irish Offshore Operators' Association.
von Cujo
#103131
Noch so ein "Schreibfehler"- und das bei einem Peaker der ersten Stunde


Stimmt, Schande über mich - da habe ich einfach nur "veraltetes Kartenmaterial" benutzt anstatt genauer hinzusehen. Aber dass der irische Fund wenig "gigantisch" ist, bleibt ja wohl unbestritten.

"Es irrt der Mensch, solang er strebt...
Für ewig es im Web dann steht..."

Na ja... es soll schon Minister resp. Kanzlerkandidaten gegeben haben, die brutto und netto verwechselten und trotzdem gute Radfahrer geworden sind.

Es gibt also noch Hoffnung für mich, auf irgendeinem Sattel meinem verdient-schmachvollen Schicksal davonzuradeln...
#104135
Providence Resources announce Barryroe field off County Cork could produce 1.6bn barrels and be as important as North Sea...

http://www.guardian.co.uk/business/2012 ... bn-barrels

Auch wenn sich das spätre im Text als

"show that there could be up to 1.6bn barrels in the oilfield at Barryroe" darstellt-

"...This well in Ballyroe is bigger than a lot of fields in the North Sea. The next question is – what will be the recovery rate? In the North Sea it's 38%. This is a very big tank of oil at Barryroe. Now we have to look how to develop this. The industry is beginning to speculate in London and they would have higher recovery rates than previously they thought possible from our field."

Haufen Zeugs.
von Kostolany4
#104136
3514 Barrel von 85 Mio Barrel sind 0,04 Promille.

Anstelle GIGANTISCH wäre hier eher MIKROSKOPISCH das richtige Adjektiv.
von Cujo
#104164
Auch der heute erschienene SPIEGEL kommt mit die Ölfund-Meldung - und macht Hoffnungen, die sich kaum erfüllen dürften:

"Die grüne Insel sieht einem Ölboom entgegen: Bis zu 1,6
Milliarden Barrel liegen vor der Südküste, gleich viermal
mehr als ursprünglich vermutet. Das Unternehmen Providence
Resources ist etwa 50 Kilometer südlich der Grafschaft
Cork in mehr als 2000 Meter Tiefe auf das Ölfeld gestoßen.
Bereits in drei Jahren könnte die kommerzielle Förderung
beginnen, für die das Unternehmen jetzt nach Partnern sucht.
Dass vor der Küste Öl liegt, ist seit 1973 bekannt, die Vorkommen
wurden damals aber als nicht attraktiv eingestuft.
Neben der unerwartet großen Menge haben die hohen Ölpreise
und die verbesserte Fördertechnologie diese Einschätzung
jetzt grundlegend verändert. Bisher musste das wegen
der Verstaatlichung seiner Banken hochverschuldete Irland
seinen gesamten Rohölbedarf importieren. Das schwarze
Gold, so glaubt Providence-Chef Tony O’Reilly, werde für
die irische Wirtschaft bald eine ähnlich große Rolle spielen
können wie das seit den siebziger Jahren in großem Stil geförderte
Nordseeöl für den Wohlstand der Briten."


SPIEGEL 31/2012


Auch wenn etwas "4x so groß" als gedacht ist, kann es vergleichsweise winzig sein. In diesem Fall entspricht die Menge des erwarteten Tiefseeöls 2/3 des weltweiten Monatsverbrauchs von rd. 2,5 Mrd. Barrel. Kurz: nach 20 Tagen hat die Welt alles, was da jetzt hochgejazzt wird, schon verbraucht.

Mal gespannt, was die Aktionäre der exploitierenden Unternehmen zu dem teuren Spaß sagen...
von DerDienstbote
#104211
Wie kommt man eigentlich immer darauf auszurechnen wie lang die Welt von einem einzelnen Reservoir "zehren" kann?.
Wahrscheinlich wird dieses Feld 50 Jahre lang Öl liefern. Und ist damit sehr wohl entscheidend für die Region.
von Cujo
#104215
DerDienstbote hat geschrieben:Wie kommt man eigentlich immer darauf auszurechnen wie lang die Welt von einem einzelnen Reservoir "zehren" kann?.
Wahrscheinlich wird dieses Feld 50 Jahre lang Öl liefern. Und ist damit sehr wohl entscheidend für die Region.


Ja, wenn "die Region" das Öl allein für sich behalten darf, dann hat sie bestimmt was davon. Aber wer ist "die Region" und wer nicht? Wer entscheidet das? Welche Handelsbeschränkungen müssen erst in einer Welt des freien Marktes errichtet werden, damit du mit deiner Vision nicht von Mutti zum Arzt geschickt wirst? [schild=10 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]"Ich muss zum Arzt... meine Visionen..."[/schild]
von DerDienstbote
#104236
Immer mit der Ruhe.
Ihr Peak Oiler erzählt doch immer dass das Öl zwar rechnerisch noch rund 50 Jahre reicht. Aber das ist Schwachsinn weil es nicht schnell genug aus dem Boden kommt.
Also wie willst du das Öl dort schnell genug aus dem Boden bekommen um die Welt 20 Tage zu versorgen?

Fakt ist doch das wir wenn wir so Rechnen 50 Jahre Öl plus 50 Jahre Canada Ölsand plus 100 Jahre US OilShale plus 40 Jahre Shale Oil plus wahrscheinlich nochmal 50 Jahre Schweröl und andere Ölsande haben also uns wohl gar keine Sorgen mehr machen müssen oder?
Benutzeravatar
von Mischa
#104237
Hallo zusammen,

bei der Bewertung eines Ölfundes gibt es doch zwei grundsätzlich verschiedene Grundlagen: Was bringt es der Weltenergieversorgung, was bringt es der Region wo gefördert wird?

Wenn man die Bedeutung für die Welt bewerten will, ist es doch tatsächlich aussagekräftig, wie viele "Tagesverbräuche" das Feld beinhaltet. Ein "20-Tage-Feld" ist dann nett und erfreulich, aber wohl nicht bedeutsam. Aber Bote hat Recht, dass es für die Region für 20, 30, 40 oder 50 Jahre erfreulich ist, dass irgendeine Menge Öl aus dem Feld gefördert werden kann.

Ich sag mal: Nett für Irland, für die Welt immerhin gut eine Woche mehr an Ruhe, statistisch gesehen, aber so richtig WOWWWW ist die Sache irgendwie nicht...

Gruß

Mischa
long long title how many chars? lets see 123 ok more? yes 60

We have created lots of YouTube videos just so you can achieve [...]

Another post test yes yes yes or no, maybe ni? :-/

The best flat phpBB theme around. Period. Fine craftmanship and [...]

Do you need a super MOD? Well here it is. chew on this

All you need is right here. Content tag, SEO, listing, Pizza and spaghetti [...]

Lasagna on me this time ok? I got plenty of cash

this should be fantastic. but what about links,images, bbcodes etc etc? [...]

Welche Kompetenzen brauchen wir?