Von Azolla bis Zuckerrüben

Moderatoren: RThorsten, marc, powertiger

von Tourix
#106916
In Kalifornien verschlimmert sich der Wassermangel immer mehr.
Inzwischen haben Menschen und Bauern teilweise schon seit Wochen kein Wasser mehr.
Das hat so langsam auch erhebliche Auswirkungen auf die Versorgung der USA:
Mehr als 1700 Quadratkilometer oder 5 Prozent der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche in Kalifornien werden in diesem Jahr nicht bewirtschaftet:
http://www.faz.net/aktuell/wassernotsta ... 15186.html

Gottseidank wird es bei uns wohl kaum zu einer Dürre mit derartigen Ausmassen kommen.



PS: Wir hatten das Thema Dürre schon 1 oder 2mal. Aber ich konnte das nicht finden.
von Tourix
#106933
Jetzt Brasilien.
Aber die sind teilweise selber schuld.
Keine Wasserzähler - die Leute kehren nicht, sondern spritzen Hof und Gehweg ab und marode Wasserleitungen, die große Wasserverluste bringen.

Dazu kommt die extensive Regenwaldabholzung.
Zitat:
Heute ist nur noch rund ein Prozent der Fläche der „Mata Atlântica“ erhalten. Weniger Regenwald bedeutet weniger Regen – und für die unentwegt wachsenden Metropolenregionen im Südosten mehr Dürren."


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 76-p2.html
von Tourix
#107056
ausführliche Ursachenforschung zur Dürrekatastrophe in Brasielien.
Allerdings wird nur die Natur, bzw. die Eingriffe in der Natur beleuchtet.
Nicht jedoch der verschwenderische Verbrauch und die undichte Wasserleitungen.
http://www.heise.de/tp/artikel/43/43328/1.html
Benutzeravatar
von Axel F.
#107438
Aber auch hier ist es merkwürdig trocken. OK, Zülpich, Euskirchen u.a. Inseln in der Trockensavanne Deutschland mal ausgenommen, die haben ja eine ordentliche Schütte bekommen.



Klimawandel begünstigt Dürren

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht - mit Ausnahme der Küstengebiete und einigen Harzregionen - von einer "extremen Dürre" in Niedersachsen. In den vergangenen zwei Monaten seien nur 30 Prozent der sonst üblichen Regenmenge gefallen, sagt Klaus-Peter Wittich vom Zentrum für Agrarmeteorologische Forschung (ZAMF) des DWD in Braunschweig. Besonders betroffen ist dem Wissenschaftler zufolge die Lüneburger Heide wegen ihrer sandigen Böden und der vielen Kiefernwälder. Besserung ist erst einmal nicht in Sicht: Laut sogenannter Mittelfristvorhersage werde es wohl den ganzen Juni trocken bleiben.



http://www.ndr.de/nachrichten/niedersac ... r1542.html

Wald- und Graslandbrandindex:

http://www.wettergefahren.de/warnungen/ ... sland.html

Ciao

Axel F.
Benutzeravatar
von Corella
#107442
Soweit die letzten Regenfälle das Rhein-Main-Gebiet verfehlten, kann man nun ebendort wohl schon offiziell anfangen, tatsächlich von Dürre zu sprechen. Wir sollten uns aber dann vielleicht anfangen, zu überlegen, welche Steigerungsformen uns sprachlich bleiben. In der Skala ist dann ein 5 bis 10-jährliches Ereignis schon eine extreme Dürre (übertragen auf Hochwasser, würde man da noch nicht von extrem sprechen). Bei der Häufung mehrhundertjährlicher Ereignisse allenthalben, wie wollen wir es nennen, trifft solches mal auf Dürre zu?
Benutzeravatar
von Axel F.
#107447
Dann doch noch etwas Positives, die letzten Tage haben die lang ersehte Feuchte gebracht. Auch im Regenfaß ist wieder etwas drin.

Wie es andernorts aussieht (Spanien oder Griechenland) ist ein anderes Thema.

Gruß

Axel F.
Benutzeravatar
von Axel F.
#108142
mit dank an die Wetterzentrlae, die heute den Link zu folgendem Artikel brachte:

https://www.agrarheute.com/markt/analys ... monatshoch

Die aktuelle Hitzewelle in Westeuropa limitiert die Ertragsaussichten für Weizen. Vor allem in Frankreich werden die Prognosen stetig zurückgenommen und in Spanien bestätigen bereits die schwachen Gerstenerträge die Hitzeschäden im Getreide. Der dortige Bauernverband spricht nur noch von 3,7 Mio. t Getreide zur Ernte 2017, das wäre gerade mal gut die Hälfte der vorjährigen 7,2 Mio. t.

Link zum DWD wegen Waldbrandgefahr:

http://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbra ... ndgef.html

Gruß

Axel
von sophie
#108143
Also wir erwarten hier im Waldviertel (nördliches Niederösterreich) für heuer eine Rekordernte.
Besonders bei Erdäpflel (=Kartoffel), Weizen, Roggen und Gerste.

LG aus dem schönenen Waldviertel
long long title how many chars? lets see 123 ok more? yes 60

We have created lots of YouTube videos just so you can achieve [...]

Another post test yes yes yes or no, maybe ni? :-/

The best flat phpBB theme around. Period. Fine craftmanship and [...]

Do you need a super MOD? Well here it is. chew on this

All you need is right here. Content tag, SEO, listing, Pizza and spaghetti [...]

Lasagna on me this time ok? I got plenty of cash

this should be fantastic. but what about links,images, bbcodes etc etc? [...]

Welche Kompetenzen brauchen wir?